Mitgliederversammlung am 22. August 22

Unter fach­kun­di­ger Lei­tung von Ruedi Leng­wei­ler infor­mierte sich die EVP Frau­en­feld vor ihrer Mit­glie­der­ver­samm­lung über den Auen­wald mit sei­nem öko­lo­gi­schen wert­vol­len Bei­trag zur Arten­viel­falt. Im gut ein­stün­di­gen Rund­gang erleb­ten sie eine viel­fäl­tige Oase, wel­che dank der bewuss­ten Schaf­fung von natür­li­chen Lebens­räu­men wäh­rend der letz­ten Jahre berei­chert wurde.

Anschlies­send infor­mierte Gemein­de­rä­tin Renate Lugin­bühl über die bei­den Abstim­mungs­vor­la­gen der Stadt Frau­en­feld. Nach enga­gier­ter Dis­kus­sion wurde ein­stim­mig die JA-Parolen zum Objekt­kre­dit über 30.1 Mio. Fran­ken für die Rea­li­sie­rung der Fern­wärme West sowie zum Objekt­kre­dit über 9.9 Mio. Fran­ken für die Rea­li­sie­rung der Fern­wärme Alt­stadt beschlos­sen.

Zudem nomi­nier­ten die Anwe­sen­den Regine Sie­gen­tha­ler, Die Mitte, ein­stim­mig als Stadt­rats­kan­di­da­tin für die Wah­len im März 2023.

Die bei­den Kan­tons­räte Roland Wyss und Eli­sa­beth Ricken­bach berich­te­ten über aktu­el­les im Kan­tons­rat: Neu über­nimmt Kilian Imhof von Gal­lus Mül­ler das Frak­ti­ons­prä­si­dium der Frak­tion Die Mitte/EVP. Die Par­la­men­ta­ri­sche Gruppe Velo wurde aus dem Schlaf geholt unter Feder­füh­rung von EVP-KR Chris­tian Stri­cker. Und nach über zwei­jäh­ri­ger coro­nabe­ding­ter Pause fand end­lich wie­der die Besin­nung statt. Dazu lud EVP-KR Eli­sa­beth Ricken­bach in Zusam­men­ar­beit der Lan­des­kir­chen TG ein.